Can darf nun mit seinen Begleitern zusammen fahren